Abendmahl


Abendmahl
Abendmahl Sn "Altarsakrament (evangelisch)" std. (15. Jh.) Stammwort. Eigentlich das Wort für "Abendessen", das übertragen für die Feier des letzten Mahls Christi mit seinen Jüngern gebraucht wird. Vorbild ist gr. deĩpnon kyriakón, l. dominica coena, wörtlich "Herrenmahl". Luther hat nur den ersten Teil übersetzt. Im Deutschen wird in der Regel ein Wort gebraucht, das regional nicht gewöhnlich das Abendessen bezeichnet (neben Abendmahl vor allem Abendessen und Nachtessen), so daß das religiöse Wort dadurch gehobener wirkt. Im allgemeinen Gebrauch setzt sich Abendmahl als Form Luthers durch.
HWDA 1 (1927), 42-55;
Besch, W.: Sprachlandschaft und Sprachausgleich im 15. Jh. (München 1967), 134-136. deutsch s. Abend, s. Mahl1

Etymologisches Wörterbuch der deutschen sprache. 2013.